Der Schießsport

Schießsport!
„Das ist gefährlich!“ und „Schützen, das sind alle potentielle Mörder und Amokläufer!“. Das ist es, was die Presse leider immer wieder berichtet, aber so ist es nicht.

Was ist Schießsport überhaupt?
Es ist nichts von den oben genannten Darstellungen. Schießsport ist ein Sport wie jeder andere auch. Es gibt verschieden Disziplinen mit Gewehr oder Pistole aufgeteilt in verschiedene Altersklassen. Als Sportgerät haben wir keinen Ball, sondern eine Sportwaffe. Der Schießsport ist sehr anspruchsvoll und fordert dabei sowohl Körper als auch Geist.

Aber wie das?
Versuchen Sie mal sich stehend auf einen Punkt zu fokussieren und halten Sie dabei ein bis zwei Sixpack Wasser mit 0,5 Liter Flaschen an die Brust. Wenn sie jetzt nicht schwanken und keine Bewegungen machen, dann haben Sie schon einmal gute Voraussetzungen ein guter Freistehend Schütze zu werden. Wenn nicht, kommen Sie
vorbei! Bei uns lernen Sie wie es geht!

Und was sind jetzt freistehend Schützen?
Freistehend heißt, der Schütze der beim Schießen seine Sportwaffe frei von Ablagen hält. Da dies nicht immer in jedem Alter möglich ist, gibt es ebenfalls das aufgelegt Schießen. Beim aufgelegt Schießen dürfen Schützen ab 45 Jahre, Kinder und Schützen die körperlich nicht in der Lage sind die Waffe über einen Durchgang (so nennt man die „Wettkampfzeit“) zu halten, das Gewehr auf einer Ablage zum Schießen auflegen. Die Anforderungen an dem ruhigen stehen und an der aufzubringenden Konzentration bleibt dabei gleich. Somit ist es ein Sport für jedermann und natürlich auch Frau, in fast jedem Alter.

In fast jedem Alter?
Ja genau. Es ist möglich schon für Kleinkinder mit Hilfe einer Laser- oder Infrarotschießanlage zu trainieren und auf Wettkämpfe zu gehen. Ab zwölf Jahren ist es möglich Pressluftwaffen, also Luftgewehre, zu schießen. Diese ist auch die Sportwaffe, die bei uns ausschließlich zum Einsatz kommt. Ab 45 Jahren ist man Senior/-in wodurch man aufgelegt schießen darf. Sollte man nicht mehr stehen können, ist dies auch im Sitzen möglich.

Und was bringt mir der Sport?
Bei diesem Sport können Sie optimal von Ihrem Alltagsstress abschalten, denn nur wer den Kopf frei hat, trifft ins Schwarze! Sie lernen Ihren Körper zu beherrschen um möglichst nur kleine, gewollte Ausgleichbewegungen zu machen.
Dies fordert einen auch körperlich.
Durch das Erlernen sich besser zu konzentrieren und auch das Ausblenden von störenden äußeren Einflüssen, wie Geräuschen, kann auch die Leistungsfähigkeit in Beruf und Schule gesteigert werden. Denken Sie nur mal an laute Büros und Klassenzimmer.

Nun nochmal auf die Aussagen vom Anfang zurück
Eine Gefahr besteht bei jedem Schritt und Tritt den wir machen und genauso gefährlich ist der Schießsport. Auf dem Schießstand gelten wie im Straßenverkehr Gesetze und Ordnungen, an die sich jeder zu halten hat. Diese werden von ausgebildeten Standaufsichten überwacht. Besonders im Jugendbereich braucht man ausgebildete Betreuer, die in ihrer Ausbildung auch Pädagogische Grundlagen erlernt haben. Durch den gelernten, bewussten Umgang mit den Sportwaffen folgt auch, dass wir keine Amokläufer sind!

Wer nun Lust auf einen detaillierten Einblick in die Welt des Sportschießens bekommen hat, kann uns gerne zu unseren Trainingszeiten besuchen!

Unsere Trainingszeiten finden Sie links im Menü.

Wir freuen uns auf Sie!